Berufswegeplanung an der Bühlschule

Ein wichtiger pädagogischer Schwerpunkt im Schulcurriculum stellt die Berufswegeplanung dar.

 

Unser Anliegen ist es, die Schülerinnen und Schüler optimal auf das Berufsleben vorzubereiten. Dazu gehören Erziehung zur Selbstständigkeit, Stärkung des Selbstbewusstseins und vor allen Dingen Einblicke in verschiedene Berufe.

 

Dass an der Bühlschule hervorragende Arbeit geleistet wird, wurde uns von der Baden-Württemberg Stiftung mit der Überreichung des BoriS-Berufswahlsiegels bestätigt.

 

Ein Überblick unserer Aktivitäten soll Ihnen einen Einblick geben.

An der Bühlschule:

 

1. Schülerfirmen

  •   Schülerfirma TipTop       (Catering und Service)
  •   Schülerfirma ZackZack   (Herstellung von Holzarbeiten)

2. Agentur für Arbeit: Berufsberatung, Elternabende, Betreuung

 

3. Projekt „Startklar“:  Individuelle und Gruppenbetreuung, Bewerbungshilfen

 

4. Stufen zum Erfolg: Projekt rund um die Bewerbung mit den Wirtschaftsjunioren Ost-Württemberg 

 

5. Bau-Metall-Elektrobus: Experimente, Einblicke in die jeweiligen Berufe

 

6. Ausbildungsbotschafter an der Schule

 

7. Projekt Koobo:

  • verschiedene Aktivitäten zur Berufsorientierung in Kooperation mit dem Ministerium für Arbeit B.-W.
  • sowie mit dem Europäischen Sozialfonds B.-W. und der EU

8. Ausbildungsbotschafter im Profilfach NwT / Projekt Koobo

Das Projekt "Startklar" wird gefördert von:

Download
Publikation Startklar.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB

Außerhalb der Bühlschule:

 

1. Zwei Wochenpraktika in der 8. Klasse (verschiedene Betriebe)

 

2. Berufsschultag in Aalen und Heidenheim  (Einblicke in den Berufsschulalltag)

 

3. Boys- and Girlsday

 

4. Berufsinfobörse Giengen (verbindliche Teilnahme der Klassen 7 und 8)

 

5. Wöchentliches Tagespraktikum in Betrieben (Klasse 10c)


Bildungspartnerschaften/ Kooperationspartner:

 

1. Agendagruppe Giengener Schulen und Betriebe

(Kooperation mit verschiedenen Firmen der Technik, des Handels und des Handwerks)

 

2. Firma Aldi

 

3. Firma dm

 

4. Johanniter-Haus Giengen

 

5. Zentrum für Gestaltung (Ulm)

 

Für Praktika und soziale Aktivitäten:

Seniorenheim, Kindergarten, Gruppenleitung Sportverein etc. bekommen die Schülerinnen und Schüler einen Quali-Pass, der der Bewerbung beigelegt werden kann

 

Durchführung von Lehrerpraktika:

um Kolleginnen und Kollegen Einblicke in verschiedene Berufsbilder und deren Ansprüche zu ermöglichen