FCH schließt erste offizielle Schulkooperation ab

 Der 1. FC Heidenheim 1846 begrüßt mit der Bühlschule Giengen seine erste offizielle Partnerschule.

 

Pünktlich zum Beginn des Schuljahres 2020/21 geht der 1. FC Heidenheim 1846 mit Schul- und Kindergartenkooperationen an den Start. Unter dem Motto "Paule macht clever" kooperieren wir dabei im Rahmen unseres gesellschaftlichen Engagements mit Kindergärten, Grundschulen und weiterführenden Schulen aus Heidenheim und der Region.

 

Die Bühlschule als erste offizielle FCH Partnerschule

Mit der Bühlschule Giengen verbindet den 1. FC Heidenheim 1846 seit mehreren Jahren eine tiefe Verbundenheit und enge Kooperation. In zahlreichen Projekten hat dabei bereits eine Zusammenarbeit zwischen der in Giengen ansässigen Gemeinschaftsschule stattgefunden. So unterstützt der FCH seit mehreren Jahren die Bühlschule beim Projekt „Sportkarussell“. Einmal wöchentlich treffen sich Schülerinnen und Schüler der 6. und 7. Klassen in diesem Projekt, um verschiedene Sportarten kennenzulernen, wie beispielweise Leichtathletik, Fechten, Schwimmen, Klettern – oder eben auch Fußball. Darüber hinaus ist der 1. FC Heidenheim 1846 seit Oktober 2018 Pate der Bühlschule beim Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Im Rahmen der Patenschaft fanden in den vergangenen Jahren bereits zahlreiche gemeinsame Aktionen statt. Darüber hinaus nimmt der FCH mit den Dritt- und Viertklässlern der Bühlschule am Bewegungsprojekt step kickt! der DFL-Stiftung teil, in welchem die Schülerinnen und Schüler im Wettbewerb gegen andere Bundesligisten für den FCH Schritte sammeln.

 

Mit der neu geschlossenen Kooperation wird dem regelmäßigen Austausch und den gemeinsamen Projekten nun ein fester Rahmen gegeben. „Wir freuen uns sehr, dass der FCH auf uns mit dem Konzept der Schulkooperationen zugekommen ist. Der Austausch mit dem Verein ist super und wir Lehrkräfte und die Schülerschaft haben große Freude an den gemeinsamen Aktionen. Da war für uns sofort klar, dass wir bei ‚Paule macht clever‘ mitmachen werden“, erklärt Tim Schlichenmaier, Konrektor der Bühlschule Giengen, und ergänzt: „Wir als sportzertifizierte Schule können uns sehr gut mit dem FCH identifizieren und freuen uns auf die anstehenden gemeinsamen Projekte.“

 

Ziele der Schul- und Kindergartenkooperationen

Wir möchten als 1. FC Heidenheim 1846 unsere Strahlkraft und Vorbildfunktion nutzen, um bei Kindern und Jugendlichen auch für sozial orientierte Themen außerhalb des Fußballs Interesse zu wecken. Es ist unser Ziel, in einer gemeinschaftlichen Zusammenarbeit mit unseren Partnerkindergärten und Partnerschulen grundlegende Werte wie Fairplay, gegenseitigen Respekt und Toleranz zu vermitteln und den Schulen dabei bei alltäglichen Themen als Partner zur Seite zu stehen. Auch in einzelnen fachspezifischen Themen, wie beispielweise in den Bereichen Sport, Prävention und Gesundheit oder bei Projekttagen unterstützen wir gerne.

 

Exklusive Vorteile für die Partnerschulen und -kindergärten des FCH

Egal ob Kindergarten, Grundschule oder weiterführende Schule – für alle Altersstufen ist bei „Paule macht clever“ etwas dabei! Dabei warten neben Spielerbesuchen, Ausflügen, Ticketkontingenten und einer hochwertigen Partnerschaftsplakette zusätzlich noch viele weitere spannende Aktionen und Überraschungen auf Euch. Die Kooperation und Teilnahme am Projekt "Paule macht clever" ist selbstverständlich kostenlos.

 

Partnerkindergarten oder Partnerschule werden

Bei Interesse an einer Schul- oder Kindergartenkooperation steht Anna-Lena Fotiadis (CSR Managerin beim FCH) als Ansprechpartnerin telefonisch unter 07321 947 1845 oder per Mail an Fotiadis@FC-Heidenheim.de zur Verfügung.

 

17 Ziele – viele Taten

Der 1. FC Heidenheim 1846 arbeitet im Bereich des gesellschaftlichen Engagements „Rot-Blaue Helden“ bestrebt daran, einen Beitrag zu den international geltenden Zielen für nachhaltige Entwicklung zu leisten. Im Rahmen dieser Arbeit unterstützt der FCH die vom 20. September bis 26. September stattfindenden Deutschen Aktionstage für Nachhaltigkeit, welche ein Bewusstsein für die 17 Ziele der Bevölkerung in Deutschland schaffen sollen.

 

Mit den Schul- und Kindergartenkooperationen leistet der FCH einen Beitrag zur Erreichung des vierten Ziels „Hochwertige Bildung“. Demnach soll eine inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung gewährleistet und Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für alle gefördert werden.