Besuch der Berufsinfobörse

Am Mittwoch, 13.06.2018 fand in Giengen in der Walter-Schmid-Halle wieder die alljährliche Berufsinfobörse statt, an der unsere Siebt- und Achtklässler, teilweise auch Neunt- und Zehntklässler teilnahmen.

Die Schüler/innen trafen sich um kurz vor 18.00 Uhr mit ihren Lehrerinnen und Lehrern vor dem Eingang, bekamen hier einen Erkundungsbogen und erhielten nochmals letzte Tipps, wie sie bei den Ständen der jeweiligen Betriebe vorgehen können. Sie sollten sich über mindestens drei verschiedene Ausbildungsberufe informieren und ihre gesammelten Informationen schriftlich festhalten.

Nach dem offiziellen Beginn in der Halle ging es auch schon los und unsere Schüler/innen stürzten sich ins Getümmel. Zunächst waren manche noch etwas vorsichtig und schauten sich das Ganze erst einmal an, wurden aber dann doch mutig und kamen bei den verschiedenen Ständen der über 50 Ausbildungsbetriebe ins Gespräch. Beliebte Fragen waren zum Beispiel, welche Ausbildungen der Betrieb anbietet, wie man sich auf eine Ausbildung bewerben muss, wie lange diese Ausbildung dauert, wie viel man dabei verdient usw. Der ein oder andere fragte auch nach, ob er hier eventuell ein Praktikum machen oder in den Ferien sein Taschengeld aufbessern kann.

Am Ende der Veranstaltung haben die meisten nicht nur Informationen eingeholt, sondern auch einige Werbegeschenke wie Kugelschreiber oder Stofftaschen gesammelt, bei den Johannitern ausgetestet, wie man sich im Alter fühlt, beim Gnaier eine Brezel gegessen und an den Ständen verschiedene Süßigkeiten erhalten. Ebenso hatten einige Schüler/innen der Bühlschule bei der Tombola-Verlosung Glück und gewannen einen Preis.